We deliver solutions

Top-Qualität bei Dämmung und Akustik

Standort Tschechien

Greiner PURtec CZ spol. s r.o.
 

Komenského 895
340 22 Nýrsko
Tschechien

 

Tel. +420 376 804 124
Fax. +420 376 804 118

Email: office.cz@greiner-purtec.com

Geschichte

Im Jahre 1924 erfolgte die Gründung des Unternehmens Bernt nahe der deutsch-tschechischen Grenze. Das Unternehmen begann mit der Produktion von Gabeln. Innerhalb weniger Jahre entwickelte sich aus der ursprünglich kleinen Werkstatt ein bekanntes Unternehmen, dessen Kunden nicht nur aus der Tschechischen Republik kamen, sondern das seine Erzeugnisse auch an Abnehmer in Deutschland und Österreich lieferte. Das Unternehmen hatte Kunden selbst in den Ländern Südamerikas. Nach der Übernahme durch das staatseigene Unternehmen Cemolen in den 1950er Jahren wurde die Fertigung von Gabeln eingestellt. In den folgenden 50 Jahren erfolgte am Standort die Verarbeitung von Flachs. Mit einer Belegschaft von annähernd 150 war das Unternehmen einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Gegend um Nýrsko. Nach der Wende von 1989 gingen die Aufträge zurück, Nach der Reprivatisierung im Jahre 1993 kam die Flachsverarbeitung nahezu vollständig zum Erliegen. 
 

Am 01.04.1999 wurde eine Produktionsanlage von Greiner PURtec in Nýrsko errichtet. Nach Renovierung einer Halle von ca. 3.500 m² wurde im Jahre 2000 die gesamte Weichschaumproduktion von Schwanenstadt nach Nýrsko verlagert. Seit Fertigstellung des letzten Bauabschnitts im Jahre 2005 werden in Nýrsko auch Kfz-Sitzpolster gefertigt und an Kunden in aller Welt geliefert. Für die kommenden Jahre ist eine konstante Erweiterung der Produktionskapazität für Weichschaum und Polster geplant. Unsere hochmotivierten und qualifizierten Mitarbeiter machen es möglich, selbst höchste Kundenanforderungen zu befriedigen. 
 

Im Jahre 2009 erfolgte die Einweihung unserer neuesten und größten Produktionsanlage in Nýrsko. Ca. 10 Jahre nach dem Erwerb der Produktionsanlage in Nýrsko erfolgte die feierliche Inbetriebnahme der neuen Produktionshalle. 
 

Die Kapazitäten wurden verdoppelt. Neben der Vergrößerung der Produktionsfläche auf 12.500 m² (was einer Fläche von zweieinhalb Fußballfeldern entspricht) erfolgte auch eine Erweiterung und Optimierung der Maschinenkapazität entsprechend den Anforderungen des Marktes. Besonders erwähnenswert ist die neue Fertigungsanlage für Vliesisolierungen.