Wärmeverlust Warmwasserspeicher verbessern

Mehr Transparenz durch Wärmeverlust messen

Wärmeverlustmessung ist wichtig für ErP-Klassifizierung

Transparenz ist das Stichwort beim Thema Wärmeverlust von Heizungen. Daher ist eine Klassifizierung der Energieeffizienz gemäß EU-Verordnung 812/2013 unverzichtbar. Dazu benötigt man den Energieaufwand zur Aufrechterhaltung der Wassertemperatur. Der ermittelte Wärmeverlust von Warmwasserspeichern ergibt letzten Endes die Kategorisierung für das ErP-Label zwischen A+ und C. Höhere Klassen sind aufgrund der EU-Verordnung 814/2013  nicht mehr erlaubt.


SCHWACHSTELLEN ERKENNEN DURCH WÄRMEVERLUSTMESSUNG

Wir messen den Wärmeverlust durch die über die Oberfläche abgegebene Wärmemenge pro Stunde. Innovative Lösungen können physikalische Wärmeübertragungsmechanismen (siehe Bild) drastisch reduzieren. So können beispielsweise Vakuumisolationspaneele (VIP) den Wärmeverlust eines Speichers um das Zehnfache reduzieren und erreichen eine einzigartige Energieeffizienz.


Benötigen Sie mehr Informationen oder haben Sie spezifische Fragen zum Thema?

 

individuelle Beratung aus erster Hand                Zusätzliche Informationen


Wärmeverlustmessung bei Greiner PURTEC

Beste Servicekompetenz Durch unser jahrelanges Branchen-Knowhow.
Alles aus einer Hand Von der Dämmungswahl bis zur ErP-Klassifizierung.
Effizientere Produkte Einsparungs-Potentiale erkennen und nutzen.
Alles normgerecht Wir messen nach Prüf-Norm DIN EN 12897.

DER WARMHALTEVERLUST KANN PHYSISCH ODER DIGITAL BESTIMMT WERDEN

Haben Sie bereits eine für Sie passende Dämmung gefunden? Dann können wir in unserem Prüflabor den Wärmeverlust von Warmwasserspeichern (max. 2000 Liter) ermitteln.

 

Suchen Sie zunächst noch Ihre ideale Wärmedämmung oder wollen Sie für ganze Produktprogramme den Wärmeverlust messen? Dann eignet sich hierfür besonders gut unsere Wärmeverlustsimulation. Damit sparen Sie Zeit, Kosten und Geld bei diesen Anliegen.

 

Beide Messverfahren entsprechen der Prüfnorm DIN EN 12897. Daher ist mit Beiden auf Wunsch eine Energieeffizienzklassifizierung möglich.

 

KONTAKTIEREN SIE UNS Mehr zu Wärmeverlustsimulation

Der Speicher wird angeschlossen, gedämmt und befüllt. 1 Der Speicher wird angeschlossen, gedämmt und befüllt.
Das Wasser wird auf 65 °C erhitzt und über 24 Stunden gehalten. 2 Das Wasser wird auf 65 °C erhitzt und über 24 Stunden gehalten.
Der benötigte Energieaufwand wird über mehrere Messzyklen hinweg aufgezeichnet. 3 Der benötigte Energieaufwand wird über mehrere Messzyklen hinweg aufgezeichnet.
Die Wärmeverluste des Warmwasserspeichers wird ermittelt und in einem Prüfbericht abstrahiert. 4 Die Wärmeverluste des Warmwasserspeichers wird ermittelt und in einem Prüfbericht abstrahiert.
Kontakt